Links

Wenn Sie sich fragen, woher unsere Ideen kommen, wie wir organisiert sind, wo man eine Ausbildung machen kann – hier finden Sie Institutionen, mit denen wir zusammenarbeiten:


Medizinische Sektion am Goetheanum

Das Goetheanum in Dornach ist Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft. Eine der dort ansässigen Abteilungen ist die Medizinische Sektion, die internationale Koordinationsstelle der anthroposophischen Medizin.
Hier kommen Sie zur Website der Medizinischen Sektion


Berufsverbände

SVAKT

In der Schweiz sind atS-Therapeut*innen im Schweizer Berufsverband für anthroposophische Kunsttherapien SVAKT organisiert.
Hier kommen Sie zur Website des SVAKT

OdA Artecura

Der Dachverband der Schweizer Berufsverbände für Therapien mit künstlerischen Medien leistet als "Organisation der Arbeitswelt für Kunsttherapie" auf vielen Ebenen Vermittlerdienste: so ist er z.B. Träger der eidgenössischen Fachprüfung für Kunsttherapien, arbeitet mit den Krankenkassen zusammen, vertritt berufspolitische Interessen seiner Mitglieder und hält eine Therapeut*innenliste bereit.
Hier kommen Sie zur Seite der OdA Artecura

BVAKT

In Deutschland sind atS-Therapeut*innen im Berufsverband für anthroposophische Kunsttherapien BVAKT organisiert.
Hier kommen Sie zur Seite des BVAKT

BVSS

Der Berufsverband Sprachgestaltung und Schauspiel bietet in Deutschland seinen Mitgliedern eine Plattform zur Vernetzung.
Hier kommen Sie zur Seite des BVSS


Ausbildungen

atka

Die Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst vereinigt unter einem Dach die künstlerisch-therapeutischen Ausbildungen aus der anthroposophischen Medizin. Im Studiengang amwort kann atS von Grund auf erlernt werden.
Hier kommen Sie zur Seite der atka
Hier kommen Sie zur Ausbildung amwort

Hogeschool Leiden

Auf universitärer Grundlage kann man die anthroposophische therapeutische Sprachgestaltung im Studiengang "Sprach- und Dramatherapie" in Holland erlernen.

Hier kommen Sie zur Ausbildung in den Niederlanden

Eng verbunden sind wir Therapeut*innen natürlich auch durch unseren künstlerischen Hintergrund mit der Sprachgestaltung. Die Sektion für redende und musizierende Künste am Goetheanum/Schweiz ist die zentrale Repräsentation und bietet auf ihrer Website Informationen, Angebote zu Aus- und Weiterbildung, einen Veranstaltungskalender und einen Rundbrief.

Hier geht es zur Seite der Sektion für redende und musizierende Künste